Urteil des OLG Stuttgart, Urteil vom 10.12.2015 (Az.: 19 U 57/15).

Die Schlussrechnung des Bauunternehmers wird fällig, wenn diese zugestellt und prüffähig ist. Der Einwand der fehlenden Prüffähigkeit ist ausgeschlossen, wenn der Auftraggeber die Rechnung geprüft und nur Einwendungen gegen die sachliche Richtigkeit der Rechnung erhoben hat.

In diesem Fall wird mit Mitteilung des Prüfergebnisses die Rechnung bereits fällig.

Ott + Kollegen Rechtsanwälte
Published On: 10. Dezember 2015Kategorien: Urteile Baurecht

Bauherrenberater haftet

Urteil des OLG Brandenburg, Beschluss vom 14.10.2015 (Az.: 4 U 6/12).

Ist der Berater vom Bauherrn zu baubegleitenden Qualitätskontrollen zur Vermeidung […]

Mehr Beiträge laden
Nach oben