Urteil OLG München, Urteil vom 10.11.2015 (Az.: 9 U 4218/14).

Übersendet der Bauunternehmer die Fertigstellungsanzeige verbunden mit der Schlussrechnung und bezahlt der Bauherr nach Prüfung der Schlussrechnung einige Monate später die Schlussrechnung vollständig und nutzt das Werk, so kann der Bauunternehmer davon ausgehen, dass der Bauherr seine Leistung als vertragsgemäß wertet und damit konkludent abnimmt.

Ott + Kollegen Rechtsanwälte
Published On: 10. November 2015Kategorien: Urteile Baurecht

Auflösungsantrag

BVerfG 1 BvR 988/15 vom 08.11.2016

Wertende Äußerungen in einer prozessualen Auseinandersetzung sind von der Meinungsfreiheit nach dem GG geschützt. Der […]

Mehr Beiträge laden
Nach oben